Janina Benz

Bastian Koch: “At the moment we have approximately 38,000 members registered at DriveNow, and the number is growing daily by the hundreds.”Bastian Koch: “Derzeit haben wir bei DriveNow ca. 38.000 Mitglieder und die Zahl wächst täglich um mehrere hundert Nutzer.”

Janina Benz: Hello Bastian. Can you briefly explain to us what exactly DriveNow is?

Bastian Koch: DriveNow is a station-independent car sharing service offered in cooperation between BMW i, MINI and Sixt. With DriveNow, you can go everywhere in the city, get access to a car at any time (MINIs and BMWs), and return it anywhere within the city limits. You can enter DriveNow vehicles with a chip that is attached to your driver’s license, and you are charged per minute.

Bastian Koch (DriveNow)

Bastian Koch (DriveNow)

JB: When and how did you get involved with DriveNow, and which responsibilities do you have there?

BK: I have been at DriveNow since December 2011. I initially completed an internship in the marketing department but am now fully involved in all areas of the business and work with my team to strengthen DriveNow’s popularity. My responsibilities include support for cooperative partners and social media, but also the organization and coordination of promotional campaigns and events.

JB: DriveNow has been on the market for a year now. How many people have registered at this point?

BK: At the moment we have approximately 38,000 members, and the number is growing daily by the hundreds.

JB: What does usage look like? Do people use the service to get away for the weekend, or more as a daily means of transportation?

BK: It varies. Our customers use the service in part as a supplement to public transportation to get to work, but also for larger trips to the supermarket or in order to try out a MINI for a weekend at the lake. Since we began offering discounted hourly packages, our customers have increasingly told us about their weekend trips with DriveNow.

JB: You have expanded quite steadily from the very beginning. First Munich, then Berlin, then Dusseldorf. What’s next?

BK: That’s right. We are preparing ourselves for the next launch, and we’re really looking forward to starting up in Cologne soon.

JB: At this point there are a number of other car sharing providers in Germany. I noticed that you place heavy emphasis on cooperation with other car sharing agencies and public transportation companies. Does this type of synergy offer a long-term competitive advantage?

BK: Definitely. We are able to completely incorporate the strengths of our cooperative partners into our system, just like we did with flinc or nextbike, for example. In addition, the linkage of services is future-oriented and the key to growth within the market.

Nico Gabriel (CEO DriveNow)

Nico Gabriel (CEO DriveNow)

JB: This type of growth will certainly make itself noticeable within the team structure. How many employees are there currently at DriveNow?

BK: Each DriveNow city location staffs 4-6 employees. Our central administrative office is located at our headquarters in Munich along with accounting, marketing and management.

JB: Thank you very much for the interview, and hopefully we’ll see you at the next CeBIT?

BK: My pleasure! I sure hope so. I’ll be waiting for your invitation! 🙂 Give my regards to the rest of the GFT team.

 

 Janina Benz: Hallo Bastian, kannst du uns schnell erklären was DriveNow genau ist?

Bastian Koch: DriveNow ist ein stationsunabhängiges Car-Sharing-Angebot von BMW i, MINI und Sixt. Mit DriveNow kann man überall in der Stadt und zu jeder Zeit ein Auto (MINIs und BMWs) nutzen und es überall im Stadtgebiet wieder abstellen. Mit einem Chip, welcher auf den Führerschein geklebt wird, lassen sich die DriveNow Fahrzeuge öffnen. Abgerechnet wird im Minutentakt.

Bastian Koch (DriveNow)

Bastian Koch (DriveNow)

JB: Wann und wie bist du zu DriveNow gekommen und welche Aufgaben fallen in dein Ressort?

BK: Seit Dezember 2011 bin ich nun bei DriveNow. Zuerst machte ich dort ein Praktikum im Bereich Marketing, doch jetzt bin ich voll dabei und versuche mit meinem Team die Bekanntheit von DriveNow zu steigern. Zu meinen Aufgaben zählt unter anderem die Betreuung von Kooperationspartnern, unserem Social Media Bereich aber auch das Organisieren und Koordinieren von Promotion-Aktionen und Events.

JB: Seit einem Jahr ist DriveNow nun am Markt. Wie viele Mitglieder haben sich mittlerweile registriert?

BK: Derzeit haben wir ca. 38.000 Mitglieder und die Zahl wächst täglich um mehrere hundert Nutzer.

JB: Wie sieht es mit der Nutzung aus? Wird der Service eher genutzt um am Wochenende wegzufahren oder tatsächlich als alltägliches Beförderungsmittel um zur Arbeit zukommen?

BK: Das ist ganz unterschiedlich. Unsere Kunden nutzen den Service teilweise für den Weg zur Arbeit als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr aber auch für den wöchentlichen Großeinkauf oder um eine Spritztour mit dem MINI zum See am Wochenende zu machen. Seitdem wir nun auch verbilligte Stundenpakete anbieten, erzählen uns Kunden immer häufiger von ihren Wochenendausflügen mit DriveNow.

JB: Ihr habt von Anfang stark expandiert. Erst München, Berlin und dann Düsseldorf. Was kommt als nächstes?

BK: Das ist richtig. Wir bereiten uns gerade auf den nächsten Launch vor und freuen uns bald in Köln starten zu können.

JB: Mittlerweile gibt es einige Car-Sharing-Anbieter in Deutschland. Ich habe gesehen, dass ihr stark auf Kooperationen mit anderen Mitfahrzentralen und öffentlichen Verkehrsbetrieben setzt. Schafft eine solche Verzahnung neben Wachstum auch einen langfristigen Wettbewerbsvorteil?

BK: Auf jeden Fall. Wir haben eben auch den Vorteil unsere Kooperationspartner voll mit in unser System einzubinden, wie wir es zum Beispiel mit flinc oder nextbike getan haben. Außerdem sehen wir gerade in der Verknüpfung der Angebote die Zukunft und einen wachsenden Markt.

Nico Gabriel (CEO DriveNow)

Nico Gabriel (CEO DriveNow)

JB: Ein solches Wachstum wird sich bestimmt auch in der Teamstruktur bemerkbar machen. Wie viele Mitarbeiter gibt es mittlerweile bei DriveNow?

BK: In jeder DriveNow Stadt haben wir ein Büro. Dort arbeiten 4-6 Mitarbeiter. Im HQ in München sitzt dann die zentrale Verwaltung mit Buchhaltung, Marketing und der Geschäftsführung.

JB: Vielen Dank für das Interview und hoffentlich bis zur nächsten CeBIT?

BK: Immer gern! Na das hoffe ich auf jeden Fall und warte auf deine Einladung. 🙂 Viele Grüße auch an das restliche GFT Team.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *