Janina Benz

Stefan: “My highlight was when the German-Russian investor gave us a bottle of vodka and a pound of caviar :)”Stefan: „Mein Highlight war als der deutsch-russische Investor uns eine Vodkaflasche und ein halbes Kilo Kaviar schenkte :)”

Janina Benz: Today we are welcoming CODE_n finalists Stefan and Christian from synchronite  for an interview.  Co-browsing seemed to be a real hot topic at CeBIT. I had to keep coming back to you for my video interview because you were so busy talking about it with interested visitors. Did you guys anticipate so much excitement when you applied for CODE_n?

Christian & Stefan from synchronite @CODE_n

Stefan: It’s true! We were bowled over by visitor interest those first three days, with barely a break to catch our breath. The first time most people hear the term “co-browsing” they probably aren’t sure what it means. But once our visitors saw how quickly and easily they could surf the Internet together – simultaneously – they were fascinated and wanted to learn more. When we applied for CODE_n, we couldn’t have dreamed of the overwhelming feedback we’d receive. After all, throngs of visitors often just drift through big exhibition halls without a specific idea of what they’re looking for. We’d like to extend our praise and a big “thanks” to your team here. The CODE_n concept proved to be a huge success!

JB: What would you say best describes the five days you spent at CeBIT?Janina Benz: Heute begrüßen wir  Stefan und Christian von synchronite im CODE_n Interview. Herzlich willkommen Ihr zwei. Das Thema Co-Browsing schien ja ein echter Renner auf der CeBIT zu sein. Um mein Videointerview mit euch umzusetzen musste ich einige Male wiederkommen, da ihr fast ununterbrochen in Gespräche verwickelt gewesen seid. Habt ihr mit diesem Rummel gerechnet als ihr euch bei CODE_n beworben habt?

Christian und Stefan von synchronite @CODE_n

Stefan: Das stimmt! Die ersten drei Tage wurden wir von Besuchern quasi überrannt und hatten zwischen den vielen Gesprächen kaum Atempausen. Wer zum ersten Mal das Wort „Co-Browsing“ hört, kann damit meist nicht viel anfangen. Wenn die Besucher dann aber an unserem Stand gesehen haben, wie sie ganz einfach gemeinsam zur gleichen Zeit im Internet surfen können, waren sie sofort fasziniert und wollten mehr erfahren. Als wir uns für CODE_n beworben haben, hätten wir uns das überwältigende Feedback nicht vorstellen können. Normalerweise verlaufen sich die Besucherströme in den großen Hallen. Hier ein großes Lob und Danke an euch, denn das Konzept von CODE_n ist voll aufgegangen!

JB: Welches Statement fällt euch spontan ein um die fünf Tage auf der CeBIT am besten zu beschreiben?

Christian: We were one of the few exhibitors that stuck it out to the very end. Our time at CeBIT can probably best be summarized with a quote from Steve Jobs: “Stay hungry, stay foolish!” That might also match the CODE_n motto at CeBIT.

JB: Our team gathered a collection of personal highlights from the five days we spent in Hanover. What are the highlights you look back on: an interesting discussion, a new contact, a specific day, or a particular event?

Stefan: The German-Russian investor who unexpectedly visited our booth on the last day of CeBIT, and gave us a bottle of vodka and a pound of caviar. 🙂

Christian: I can remember a number of really friendly conversations. The Friday morning really comes to mind – we had both lost our voices after 3 days of non-stop talking and a small awards ceremony the night before. That morning, in particular, we seemed to make the most interesting contacts.

JB: We’re curious to find out what’s happened on your end since CODE_n. Did you take any contacts or inspiration home with you?

Stefan: CODE_n motivated us in many ways. For one thing, we were thrilled that the intense preparations and many all-nighters we invested before CeBIT really paid off. For another, we made lots of new contacts and many new friends – something we would probably have missed out on if not for CeBIT. It might be best for us to describe the fruits of our efforts in the next interview – perhaps in the fall?

JB: Great idea! One of the aims of the competition was to create a CODE_n community. Did you guys have enough time to exchange ideas with other finalists and establish helpful contacts?

Christian: Most of our contacts to other finalists were established at CODE_n events. During the trade show, we had very little time to catch up with the other startups. We have plans to meet with one of the other startups in the near future.

JB: How much value do you attribute to the community concept? What do you hope it will bring and what can the CODE_n team do to cultivate it?

Stefan: CeBIT helped us realize that many startups face the same challenges. But even the shortest of conversations allowed us to give each other helpful advice. Fostering dialog between the startups is no doubt difficult on account of the associated workload, but it would be well worth it!

JB: Thank you so much for your time. Keep us posted on your future successes – we’ll be crossing our fingers for you!

Christian & Stefan: Thanks! We are very excited to see how CODE_n develops.

Christian: Wir haben als einer der Wenigen bis ganz zum Ende durchgehalten. Die Zeit lässt sich am besten mit einem bekannten Zitat von Steve Jobs zusammenfassen: Stay hungry, stay foolish! Das passt vielleicht auch ganz gut als Motto von CODE_n auf der CeBIT.

JB: Wir haben bei uns im Team alle unseren persönlichen Highlights innerhalb der fünf Tage gesammelt. Was sind die Highlights von euch gewesen: ein Gespräch, ein Kontakt, ein Tag, ein besonderes Ereignis?

Stefan: Der deutsch-russische Investor, der überraschend am letzten Tag der CeBIT an unserem Stand auftauchte, und uns je eine Vodkaflasche und ein halbes Kilo Kaviar geschenkt hat. 🙂

Christian: Ich kann mich an viele sehr nette Gespräche erinnern. Besonders ist mir der Freitagmorgen in Erinnerung geblieben, bei dem wir beide – nach 3 Tagen non-stop reden und einer kleinen Awardfeier am Vorabend — keine Stimme mehr hatten. Gerade an diesem Morgen hatten wir die interessantesten Kontakte.

JB: Wir wollen natürlich wissen was sich bei euch nach CODE_n getan hat? Seid ihr mit konkreten Kontakten oder Impulsen nach Hause gereist?

Stefan: CODE_n hat uns in vielerlei Hinsicht gepusht. Zum einen hat uns gefreut, dass sich die intensive Vorbereitung und die vielen durchgemachten Nächte vor der CeBIT ausgezahlt haben. Zum anderen haben wir viele neue Kontakte und Freunde gewonnen, die wir ohne die CeBIT wahrscheinlich nicht kennengelernt hätten. Über die Früchte unseres Auftritts erzählen wir dir am besten mehr beim nächsten Interview – vielleicht im Herbst?

JB: Gerne, genauso machen wir es! Eines der Wettbewerbsziele ist der Aufbau einer CODE_n Community. Hattet ihr genügend Zeit euch mit den anderen Finalisten auszutauschen und Kontakte zu knüpfen?

Christian: Die Kontakte zu anderen Finalisten haben wir hauptsächlich bei den CODE_n Events geknüpft. Während der Messe blieb uns kaum Zeit, um mit den anderen Startups zu plaudern. Ein Startup werden wir schon bald wiedertreffen.

JB: Welchen Mehrwert räumt ihr dem Community-Gedanken ein, was erhofft ihr euch davon und was können wir als CODE_n Team tun um das zu realisieren?

Stefan: Auf der CeBIT ist uns aufgefallen, dass viele Startups vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Aber schon in den kurzen Gesprächen konnten wir uns gegenseitig wertvolle Ratschläge geben. Den Dialog zwischen Startups zu fördern ist aufgrund des hohen Arbeitspensums wahrscheinlich nicht ganz einfach, aber lohnt sich!

JB: Ein großes Dankeschön für eure Zeit. Haltet uns auch zukünftig auf dem Laufenden und unsere Daumen bleiben gedrückt für euch!

Stefan & Christian: Vielen Dank! Wir sind gespannt, wie es mit CODE_n weitergeht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *